WooCommerce-Extensions

WooCommerce-Extensions

WooCommerce-Extensions

Mit Extensions erweiterst du die Funktionen von WooCommerce. In diesem Beitrag stelle ich dir kostenlose und kostenpflichtige Extensions vor.

Was ist eine Extension?

WooCommerce Extensions

WordPress, WooCommerce und Extensions

Eine Extension ist alleine nicht funktionsfähig. Sie erweitert ein Plugin. Beispiel für WooCommerce:

  • WordPress = Basis
  • WooCommerce = Plugin
  • WooShip = Plugin zum Plugin = Extension.

Nicht nur für WooCommerce, auch für andere populäre Plugins (z.B. Contact Form 7) steht eine große Auswahl an Extensions zur Verfügung. Dabei kann jedes Plugin durch mehrere Extensions aufgemöbelt werden.

Genug mit der Theorie, rein in die Praxis. Ich zeige dir Einsatzmöglichkeiten für Extensions:

  • WooCommerce Conditional Shipping – Hersteller: RightPress
  • WooCommerce Pretty Emails – Hersteller: MB Creation
  • WooCommerce Stripe Payment Gateway – Hersteller: WooCommerce
  • Role Based Prices for WooCommerce – Hersteller: MarketPress
  • PayPal Plus für WooCommerce – Hersteller: Inpsyde

Am Ende des Beitrags findest du noch einige Anmerkungen zu MailChimp for WooCommerce. Allerdings habe ich diese Extension noch nicht selbst getestet, ich bevorzuge CleverReach.

WooCommerce Conditional Shipping

WooCommerce Conditional Shipping

WooCommerce Conditional Shipping, vormals WooShip

WooCommerce Conditional Shipping –  Praxisbeispiel

  • Bestellung: Kunde ordert Ware A (5 Euro Versandgebühr) und Ware B (10 Euro Versandgebühr) in einer Bestellung
  • Problem: Welche Versandgebühren gelten? Die der billigeren Waren, der teureren Ware oder der Summe?
  • Lösung: Du kannst alle drei Optionen im Plugin einstellen
WooCommerce Conditional Shipping

Versandgebühren in WooCommerce Conditional Shipping (vormals WooShip) einstellen

So stellst du den Preis ein

  1. WooCommerce Conditional Shipping aktivieren
  2. Methode aus dem Menü wählen – z.B. der teuerste Preis
  3. Berechnung der Steuer. Im Beispiel handelt es sich um einen B2B-Shop. Die Steuer wird deshalb erst an der Kasse aufgeschlagen.

Hier kannst du die WooCommerce Conditional Shipping kostenlos testen.

PS: Hier findest du eine ausführlichere Darstellung von WooCommerce Conditional Shipping und anderen Versand-Extensions.

WooCommerce Pretty Emails

WooCommerce Pretty Emails

WooCommerce Pretty Emails

Mit dieser Extension du die von WooCommerce automatisch verschickten E-Mails an deine Bedürfnisse an. Du kannst Farben ändern, Logos einfügen und Links einfügen – zum Beispiel in die Bestellbestätigung.

WooCommerce Pretty Emails – Praxisbeispiel

  • Problem: Der Kunde soll die Pflichttexte (Impressum, Datenschutzerklärung, Widerrufsbelehrung) mit der Bestellbestätigung erhalten.
  • Schlechte Lösung: Als PDF anhängen. Der Kunde könnte sich belästigt fühlen oder Viren darin vermuten.
  • Gute Lösung: Mit WooCommerce Pretty Emails auffällige Links in der Bestellbestätigung platzieren, die zu Impressum, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung auf der Shopseite führen.
WooCommerce Pretty Emails

WooCommerce Pretty Emails: Anpassen lassen sich auch Phrasen, die beispilesweis in der Bestellbestätigung ausgegeben werden.

Tipp: Du kannst mit WooCommerce Pretty Emails auch sehr schnell die Sprache von Du auf Sie oder von Sie auf Du in den E-Mails umstellen.

Das ist ganz nützlich nach größeren WooCommerce-Updates. Manchmal dauert es danach ein wenig, bis alle Sprachdateien in WooCommerce vorliegen. In dieser Situation mixt WooCommerce Du, Sie und Englisch durcheinander. Mit einer Bearbeitung der Phrasen via WooCommerce Pretty Emails bist du auf der sicheren Seite.

WooCommerce Stripe Payment Gateway

WooCommerce Stripe Payment Gateway

WooCommerce Stripe Payment Gateway

  • Kostenlos: Ja
  • Name: WooCommerce Stripe Payment Gateway
  • Einsatzgebiet: Payment

Du kannst du bei WooCommerce herunterladen, aber bequemer ist die Installation über das Plugin-Verzeichnis.

WooCommerce Stripe Payment Gateway –  Einsatz in der Praxis

  • Voraussetzung: Ein Konto bei Stripe. Hinweis: Bei Stripe gibt es keine Accounts für Endkunden, sondern nur für Händler
  • Möglichkeit zum Testen: Stripe kannst du (wie auch PayPal) im Sandbox-Modus testen, also Zahlungen ausprobieren, ohne dass tatsächlich etwas transferiert wird

PayPal Plus für WooCommerce

PayPal Plus für WooCommerce

PayPal Plus für WooCommerce

Du besitzt ein PayPal-Geschäftskonto, aber dein Kunde überhaupt kein PayPal-Konto? Das Problem lässt sich mit PayPal Plus für WooCommerce lösen Mit dieser Extension öffnest du dich für alle Kunden. Diese vier Zahlungsarten lassen sich mit PayPal Plus abwickeln:

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Rechnung

Achtung es gibt noch eine kleine Einschränkung:

Derzeit ist PayPal Plus nur für Händler mit Firmensitz in Deutschland einsetzbar. Internationale Transaktionen funktionieren, für Käufer außerhalb Deutschlands werden die Zahlungsarten aber auf PayPal und Kreditkarte eingeschränkt.

Role Based Prices for WooCommerce

Role Based Prices

Role Based Prices for WooCommerce

Role Based Prices stammt von MarketPress, dem Hersteller von WooCommmerce German Market. Du kannst diese Extension aber auch in Verbindung mit WooCommerce Germanized einsetzen, Voraussetzunmg ist nur WooCommerce selbst.

Mit Role Based Prices teilst du deine Kunden in Gruppen ein, um unterschiedliche Preise anzubieren oder auch das Sortiment für bestimmte Gruppen auszuweiten oder einzuschränken. Achtung: Bevor du alle Möglichkeiten ausschöpfst, solltest du sicher gehen, dass du niemanden diskriminierst und nicht gegen das UWG  verstößt, das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb.

Role Based Prices for WooCommerce –  Einsatz in der Praxis

Role Based Prices

Mit Role Based Prices Produkte für bestimmte Kundengruppen verstecken

Einsatzmöglichkeiten:

  • Staffelpreise festlegen. Sehr ausgefeilt lassen sich Mengerabatte festlegen, zum Beispiel:  1 Stück 15€, ab 10 Stück 12€, ab 20 Stück 10€. Dieses Feature kannst du natürlich auch allen Kunden anbieten
  • Globale Rabatte. Beispiel: Jedes Stück nur €1,99 für alle – oder nur für Premiumkunden
  • Produkte verstecken. Mit der Checkbox Hide Products aktivierst ein sehr spezielles Marketing-Feature. Bestimmte Produkte lassen sich damit je nach Kundengruppe anzeigen oder verbergen

 

Mailchimp for WooCommerce

MailChimp for WooCommerce

MailChimp for WooCommerce

  • Kostenlos: Ja
  • Name: MailChimp for WooCommerce
  • Voraussetzung: Ein Konto bei MailChimp
  • Einsatzgebiet: WooCommerce mit MailChimp verknüpfen.

Mit dieser Extension verknüpfst du WooCommerce und MailChimp, um dein Marketing zu automatisieren. Setze diese Extension aber erst ein, nachdem du diese Bereiche abgeklärt hast:

  • Technische Fragen: Frühere Versionen arbeiteten nicht sehr stabil. Verwende MailChimp zunächst in einer Testumgebung
  • Rechtliche Fragen: Nicht alle Möglichkeiten von MailChimp sind mit dem deutschen Datenschutzrecht konform. In der Standardeinstellung verwendet MailChimp, im Gegensatz zu CleverReach, kein Double-Opt-In. Diese Einstellung solltest du sofort ändern.

Nach WooCommerce-Extensions stöbern

WooCommerce Extensions

WooCommerce Extensions

  1. Klicke im WooCommerce-Menü unten auf Erweiterungen, um die Extensions Übersicht aufzurufen
  2. In der waagrechten Leiste findest du eine sortierte Übersicht: Featured | Popular | Payment … bis Third-party

Hier kannst du die Extensions durchstöbern. Bevorzugt werden allerdings die Eigenproduktionen von WooCommerce.

Eine neutrale Übersicht zu Shipping-Extensions findest du hier: Versandkosten-Extensions.

Kommentar verfassen