WooCommerce schickt Canvas-Theme in Rente

WooCommerce beendet Support
WooCommerce beendet den Verkauf des Canvas-Themes. Der Support endet im Oktober 2018.

WooCommerce bzw. WooThemes hat den Verkauf des beliebte Premium-Themes Canvas eingestellt. Die dürftige Erklärung:

Die Weiterentwicklung unserer Produktangebotes ist für WooCommerce von höchster Wichtigkeit. Durch das Ausscheiden älterer Produkte können Sie sicherstellen, dass Sie das bestmögliche Angebot in unseren verschiedenen Produktbereichen erhalten. Schauen Sie sich unsere neuesten Themen und Erweiterungen an oder nutzen Sie den Support.

WooCommerce stoppt Canvas

Heute ist kein guter Tag für Leute, die mit WordPress Geld verdienen und sich für das Premium-Theme Canvas entschieden haben. WooCommerce bzw. WooThemes hat das beliebte Magazin- und Shop-Theme (Eigenwerbung „Flagship-Theme“) nämlich in Rente geschickt. Was hinter der Entscheidung steckt, ist für WordPress-Profis nicht schwer zu erraten: Gutenberg fordert Tribut.

Mit WordPress 5.0 hält der Gutenberg-Editor Einzug in den Core und die Updates umfangreicher Premium-Themes sind deshalb mit einem relativ hohen Aufwand verbunden. Im Falle von Canvas wurde deshalb das Instrument der Zwangverrentung eingesetzt.

Migration auf Storefront

Canvas-Nutzer müssen nun umsatteln. Wie die Seite WP Tavern berichtet, läuft der Support-Zeitraum im Oktober 2018 aus. Danach wird es keine Kompatibilitäts- oder Sicherheitsupdates mehr geben. Als Trost und als Anreiz zur Migration stellt WooCommerce den Canvas-Kunden kostenlos das Storefront Extension Bundle zur Verfügung. Man darf also davon ausgehen, dass Storefront nicht durch ein anderes WooCommerce-Standardtheme ersetzt wird.

Noch ein Hinweis: Storefront ist in der Basisversion kostenlos. Hoffentlich bleibt das so…

Storefront Child Themes

Storefront Child Themes
Storefront Child Themes ersetzen die WooThemes-Auswahl. Kostenlos sind aktuell nur zwei Child-Themes.

Kostenlos ist Storefront selbst, bei den Childthemes fährt WooCommerce bzw. WooThemes doppelgleisig:

  • Kostenlose Child-Themes als Appetithäppchen
  • Kostenpflichtige Child-Themes für Onlinehändler mit gehobenen Ansprüchen an das Design

Killer-Kriterium bei Theme-Auswahl

Canvas wird nicht das letzte Gutenberg-Opfer sein. Für die Auswahl von Themes gibt es nun ein Killer-Kriterium, nämlich die Gutenberg-Kompatibilität! Wenn du maximale Sicherheit haben willst, dann halte dich an diese drei Theme-Regeln:

  • Keine Slider
  • Keine Shortcodes
  • Keine Page-Builder

Mit der Einhaltung dieser Regeln bist du auch sicher, wenn WooCommerce das nächste Major-Update durchführt. Zur Erinnerung: Beim Update auf 3.0 gab es böse Überraschungen für einige Onlinehändler – verschwundene Produktbilder beispielsweise.

Noch ein Tipp: Hier stelle ich einige kostenlose WordPress-Themes vor, die Gutenberg überleben.