Instagram für Anfänger

Instagram-Marketing

Lohnt sich ein eigener Instagram-Account? Kommt auf deine Pläne an. Du möchtest im Internet Geld verdienen und hast gute Bilder? Mit Instagram kannst du Produkte für deinen Shop bewerben, Besucher auf deine Website bringen oder dir als Fotograf einen Namen machen.

Die Wurzeln von Instagram

Freunde, Fans und Follower

Gestartet war Instagram als Fotosharing – Plattform, vergleichbar mit der Fotocommunity oder Eyeem. Was heute noch an diese Anfänge erinnert, ist der  Text auf der Instagram Registrierungsseite:
„Registriere dich, damit du die Fotos und Videos deiner Freunde sehen kannst.“
Nun ändert sich aber nichts so schnell wie das Internet. Aus dem Fotodienst Instagram wurde nach der Übernahme durch Facebook ein Social-Media-Netzwerk – und eine Alternative zu Facebook. Instagram ist jünger und stärker auf die Bedürfnisse von Smartphone-Usern ausgerichtet.

Instagram bedient die jüngeren Nutzer

Das junge Publikum bevorzugt keine Texte, sondern Bilder, um sich im Internet zu präsentieren und die Freunde auf dem Laufenden zu halten. Aus der eingetippten Mitteilung „Ich bin in der Pizzeria“ wurde das Pizzeria-Selfie. Entsprechend hat Instagram den Startbildschirm der App gestaltet. Nach dem Öffnen findet der Anwender kein Texteingabefeld, er blickt stattdessen durch die Linese der Handykamera. Die Kamera hat die Rolle der Tastatur eingenommen.

Instagram professionell nutzen

Wer Instagram professionell nutzen möchte, zum Beispiel für das Onlineshop-Marketing, sollte nicht einfach Bilder aus allen möglichen Genres veröffentlichen. Effektiver ist es, sich im Vorfeld ein paar Gedanken über den eigenen Instagram-Auftritt zu machen. Am besten nimmst du die Rolle eines Fotografen ein. Wer heute in dieser Kunst seine Brötchen verdient, hat sich in der Regel auf ein ganz bestimmtes Genre spezialisiert:

  • Urbane Fotografie, zum Beispiel U-Bahnhöfe
  • Lost Places, zum Beispiel Bunker und verlassene U-Bahnhöfe
  • Portraits und Hochzeiten.
  • Produkt- und Lebensmittelfotografie.
  • Gebäude und Architektur.
  • Wissenschaft und Technik.
  • Mode und Lifestyle.
  • Sport.
  • Promis und Show.
  • Tiere und Natur.
  • Landschaften und Reisefotografie.

Tipp: Beschränkung dich auf einen bestimmten Bereich und die Präsentation deines eigenen, unverkennbaren Stils.

Instagram-Account anlegen

Nicht wenige Instagramer besitzen bereits einen Facebook-Account. Du gehörst auch dazu und hast mit deinem Facebook- Profil eine hübsche Anzahl an Freunden eingesammelt? Dann nutze die Facebook-Fanbase zum Aufbau eines Grundstocks an Instagram-Followern. Bejahe die Frage, ob Instagram auf deine Facebook-Freunde zugreifen darf.

Umwandlung zum Instagram-Business-Profil

Zur Unterscheidung:

  • Facebook: Privat=Facebook-Profil | Geschäftlich=Facebook-Seite
  • Instagram: Privat=Instagram-Profil | Geschäftlich=Instagram-Business-Profil

Instagram unterscheidet zwischen privaten und professionellen Profilen, doch im Unterschied zu Facebook-Seiten sind mit dem Business-Profil keine großen Einschränkungen verbunden. Die Vorteile von Instagram-Business:

  • Der Kontakt-Button. Du hast die Möglichkeit, einen Kontakt-Button anzulegen. Deine Abonnenten können dich per E-Mail kontaktieren oder anrufen.
  • Freischaltung von Statistiken, den Instagram Insights.
  • Du kannst Werbung schalten. Na klar, Instagram möchte dich auch schröpfen. Mit einem Business-Profil hast du die Möglichkeit, zielgruppenorientierte Werbeanzeigen zu platzieren. Die Prozedur verläuft ähnlich wie bei Facebook. Du legst ein Budget fest und bestimmst die Laufzeit. Die Anzeigen kannst du entweder im Facebook-Werbeanzeigenmanager oder direkt in Instagram schalten.

Facebook-Seite ist Voraussetzung

Achtung, die Umwandlung in eine Instagram Business-Profil funktiuoniert nur unter der Voraussetzung, dass du bereits über eine Facebook-Seite für dein Unternehmen angelegt hast. Hole diesen Schritt gegebenenfalls nach!

Optionen aufrufen

Deine Facebookseite steht? Dann los! Klicke auf der Startseite von Instagram rechts unten auf dein Profilbild, um deine Profilseite anzeigen zu lassen. Anschließend rufst du rechts oben auf die Einstellungen auf. Klicken Sie dazu auf die drei senkrechten Punkte. In den Optionen findest du den Unterpunkt In Business-Profil umwandeln. Aktiviere diese Option und folge den Anweisungen, um deine Facebook-Seite zu verknüpfen.

Instagram Biografieseite nutzen

Was du auf jeden Fall nutzen solltest, sind die Möglichkeiten der Biografieseite. Was diese Seite so besonders macht?
Sie bietet die einzige Möglichkeit, einen direkt anklickbaren Link zu setzen, zum Beispiel auf das Unternehmensblog. Am besten erwähnst du in deinen Instgram-Posting immer mal wieder auf deine Biografieseite hin!

Das Profilnamensfeld

Das Profilnamensfeld ist fürs Posen da. Maximal 30 Zeichen sind hierfür erlaubt. Du kannst den Platz gut nutzen, um ein Merkmal deines Unternehmens im Profilnamen unterzubringen, zum Beispiel Pizza-Bringdienst. Der Betrachter weiß dann sofort, welche Leistungen du anbietest.

Im Gegensatz zum Nutzernamen darf der Profilname Leer- und Sonderzeichen enthalten. Schöpfe alle Möglichkeiten aus, um dich von der Konkurrenz abzuheben.

Instagram = wenig Platz

Angesichts der Platzbegrenzung will jedes Wort gut überlegt sein, umso mehr für neue, noch unbekannte Unternehmen und Projekte. Gehe davon aus, dass das Publikum kein Vorwissen über dich mitbringt und beantworten auf deiner Profilseite die Basics:

  • Welche Produkte und Dienstleistungen bietet mein Unternehmen an?
  • Was unterscheidet mein Unternehmen von anderen?
  • Welche Message hat mein Unternehmen?
  • Was hat mich dazu inspiriert, mein Projekt zu starten Unternehmen zu arbeiten?

Adresse und Kontaktdaten auf Instagram platzieren

Du betreibst einen stationären Laden, ein Büro, eine Gaststätte oder eine Event-Location? Dann vergiss nicht, deine Adressdaten, deine Telefonnummer und deine E-Mail-Adresse auf der Profilseite unterzubringen.

Links auf Instagram setzen

Bei den meisten Netzwerken kannst du an den unterschiedlichsten Stellen Links setzen, aber nicht bei Instagram. Hier sind die Möglichkeiten zur Verlinkung sind sehr begrenzt, es gibt nämlich nur zwei:

  • Verlinkung auf der Profilseite.
  • Verlinkung einzelner Postings, wenn sie als Anzeige hervorgehoben wurden.

Instagram-Bio formatieren

Für die Darstellung der Instagram-Biografie kannst du Fließtext oder Listen verwenden. Mische die beiden Formen aber nicht, sondern triff Sie eine Grundsatzentscheidung; andernfalls kann es leicht unübersichlich werden. Aufgrund der unterschiedlichen Displaygrößen und Betriebssysteme kannst du nämlich nicht davon ausgehen, dass die Formatierungen auf allen Geräten korrekt angezeigt werden.
Das war mal der grobe Einstieg ins Instagram-Marketing. Weitere Infos findest du in meinem Buch Freunde, Fans und Follower.

Kommentar verfassen