Fachwirt im E-Commerce

Der Fachwirt im E-Commerce

Der Fachwirt im E-Commerce ist in Entwicklung

Am 12. Dezember war ich bei der IHK in Frankfurt. Thema der mit knapp 100 Besuchern gut besuchten Veranstaltung: Der Kaufmann / die Kauffrau im E-Commerce. Der neue Beruf startet, wie inzwischen unter den Händlern bekannt sein dürfte, zum 1. August 2018. Hier findest du die wichtigsten Informationen und Stellenangebote zum Kaufmann im E-Commerce.

Weiterbildung für Kaufleute im E-Commerce

Aber welche weiteren Perspektiven haben Absolventen, die eine weitere Qualifizierung anstreben? Die IHK nennt diese Möglichkeiten:

  • Handelsfachwirt (m/w)
  • Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel (m/w)
  • Tourismusfachwirt (m/w)
  • Fachwirt für Marketing (m/w)
  • Fachwirt im E-Commerce … in Entwicklung
  • Betriebswirt (m/w)

Fachwirt im E-Commerce

Nun werden neue Berufe ja nicht aus dem Hut gezaubert. Die Fragestunde hatte ich genutzt, um etwas über den Zeitrahmen für den Fachwirt im E-Commerce zu erfahren. Die Antwort hat mich positiv überrascht, denn ich rechnete mit einem Verweis auf die Mitte des nächsten Jahrzehnts. Ins Spiel gebracht wurde, ohne Verbindlichkeit, das Jahr 2019. Wünschenswert wäre zumindest 2021, dann haben nämlich die ersten Kaufleute im E-Commerce ihren Abschluss in der Tasche (bei unverkürzter Ausbildungszeit).

Was Fachwirte ganz allgemein lernen müssen:

  • Recht und Steuern
  • Rechnungswesen
  • Unternehmensführung
  • Volks- und Betriebswirtschaft

Hinzu kommen dann natürlich noch die spezifischen Anforderungen für den E-Commerce.

Was ist der IHK-Fachwirt wert?

Der IHK-Fachwirt ist vergleichbar mit diesen Abschlüssen:

  • Bachelor
  • Meister
  • Staatlich geprüfter Techniker

Lehrgänge zum IHK-Handlesfachwirt werden von diversen Bildungseinrichtungen angeboten, die Dauer liegt je nach Unterrichtsform (Teil- oder Vollzeit) bei 6 bis 24 Monate. Im Intensivkurs kannst du den Stoff für den IHK-Handelsfachwirt auch in 9 Wochen lernen. Die Abschlussprüfung wird von der IHK durchgeführt. Achtung: Du musst nicht zwingend einen Lehrgang absolviert haben, um an der IHK-Abschlussprüfung teilzunehmen.

Aufgabenfelder Fachwirt im E-Commerce

Wie sieht das in der Praxis aus? Das Aufgabenfeld des Fachwirts im E-Commerce ist noch nicht eingegrenzt, aber ich wage folgende Prognose:

  • Leitungsfunktionen – der Fachwirt leitet die Kaufleute im E-Commerce an
  • Höhere Verantwortung
  • Konfiguration von Shop-Lösungen auf der Anwenderebene. Der Fachwirt entscheidet über den Einsatz von Shop-Erweiterungen und nimmt die Konfiguration vor
  • Anpassungen im HTML- und CSS-Code

Kaufmann – Fachwirt – Bachelor – Master

Das gilt nicht nur für den Fachwirt im E-Commerce: Fachhochschulen (aber auch Unis) erkennen bestandene Fachwirt-Prüfungen an und bieten Anrechnungsmöglichkeiten für BWL und ähnliche Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik. In Zukunft könnten die Abschlüsse im E-Commerce so aussehen:

  • Kaufmann im E-Commerce – Schwerpunkt: Verkaufen
  • Fachwirt im E-Commerce – Schwerpunkte: Verkaufen, BWL
  • Bachelor im E-Commerce – Schwerpunkte: Verkaufen, BWL, Wirtschaftsinformatik und Programmierung
  • Master im E-Commerce – Schwerpunkte: Verkaufen, BWL, Programmierung und Softwareentwicklung

 

Kommentar verfassen