E-Commerce studieren

E-Commerce-Studiengänge
E-Commerce-Studiengänge

Auf dem letzten WordPress-Meetup durfte ich dem Vortrag eines frisch gebackenen E-Commerce-Absolventen lauschen. Seine Projekte laufen und sein Knowhow wird angefordert und bezahlt. Um die berufliche Zukunft müssen sich E-Commerce-Studenten keine Sorgen machen.

Jedes Wirtschaftsunternehmen, das morgen noch auf dem Markt sein möchte, räumt dem Onlinevertrieb den gebührenden Platz ein. Dafür benötigen die Firmen gut ausgebildete E-Commerce-Fachleute.

E-Commerce-Studium: Voraussetzungen

Formale Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • eine gleichwertige Vorbildung – näheres bestimmen die Hochschulen selbst
  • Für die Masterstudiengänge den Bachelor und weitere Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an Betriebswirtschaft
  • Interesse an Mathematik und Informatik
  • Keine Allergie gegen Rechtsthemen
  • Englischkenntnisse für die Bereiche Informatik und Business
  • Ein bisschen Erfahrung im Bereich CMS und Onlineshop-Administration kann auch nicht schaden

Du erfüllst die Voraussetzungen für ein Studium nicht? Dann absolviere eine Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce.

Die Schwerpunkte der Studiengänge

Je nach Hochschule erwarten dich unterschiedliche Schwerpunkte. Informiere dich vor der Einschreibung über die jeweilige Ausrichtung. Die wichtigsten Studienorte:

FH Würzburg-Schweinfurt (FHWS)

FH Würzburg Zentralgebäude
FH Würzburg – Zentralgebäude
  • Studiengang: E-Commerce
  • Dauer 7 Semester
  • Abschluss: Bachelor

Schwerpunkte E-Commerce in Würzburg:

E-Commerce beschäftigt sich mit allen Formen des Verkaufens uber das Internet. Dies ist eines der größten Zukunftsfelder und die Wachstumsraten in dieser Branche sind enorm! Die angebotenen Vorlesungen und Seminare behandeln Themen wie

  • Online Marketing,
  • Suchmaschinen-Marketing,
  • Web-Programmierung,
  • Oberflächengestaltung und Benutzerfreundlichkeit im Web,
  • Projektmanagement und vieles mehr.

Quelle: FHWS.

FH Jena (Ernst-Abbe-Hochschule Jena)

  • Studiengang: E-Commerce
  • Dauer: 7 Semester
  • Abschluss: Bachelor

Schwerpunkte E-Commerce in Jena:

Der Studiengang integriert betriebswirtschaftliche und wirtschaftsinformatikorientierte Inhalte und vermittelt dabei die ingenieurmäßige Denk- und Arbeitsweise des Wirtschaftsingenieurwesens. Dazu gehören unter anderem die Grundlagen der Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik sowie des E-Commerce und E-Business, als auch Betriebliche Anwendungssysteme, Web-Technologien, Onlineshop-Management, Software Engineering und IT-Projektmanagement.
Quelle: EAH Jena.

FH Wedel

  • Studiengang: E-Commerce
  • Dauer: 7 Semester Bachelor, 3 Semester Master
  • Abschluss: Bachelor / Master (Im Masterstudiengang werden Studiengebühren erhoben)

Schwerpunkte E-Commerce in Wedel:

Bachelor-Absolventen arbeiten wesentlich an der Schnittstelle zwischen Informationstechnik und Vertrieb. Sie entwickeln E-Commerce-Plattformen, wählen System-Komponenten für diese aus oder verbessern sie. Sie sind beschäftigt als Web-Developer und Web-Analysten, als Online-Produkt-Manager oder als Prozess- und Projekt-Manager sowie im Multi-Channel-Marketing.

Master-Absolventen treiben strategische Themen des E-Commerce an. Sie haben einen Überblick über alle Vertriebskanäle des Unternehmens, erschließen neue Kundensegmente, erkunden neue Märkte und erkennen Wachstumschancen. Master-Absolventen beurteilen junge Technologien in Hinblick auf ihre Relevanz für das eigene Geschäft. Außerdem können sie neue Geschäftsmodelle analysieren und konzipieren. Sie werden eingesetzt als Projektleiter in den Bereichen E-Commerce, Business-Development oder als Technische Projektmanager.
Quelle: FH Wedel

Hochschule Mülheim an der Ruhr (Hochschule Ruhr West)

  • Studiengang: E-Commerce
  • Dauer: 7 Semester
  • Abschluss: Bachelor

Schwerpunkte E-Commerce in Mülheim an der Ruhr:

Das Studium verknüpft Inhalte der Betriebswirtschaftslehre und der Informatik. Die Informatik-Module vermitteln Kenntnisse in der Softwareentwicklung, Programmierung und Qualitätssicherung, neue Datenbank- und Webtechnologien und darauf aufbauend mobilen Applikationen, Shop- und Backendsystemen und Mensch-Technik-Interaktion. Die Module der Betriebswirtschaft schulen rund um BWL-Grundlagen insbesondere im Bereich Controlling, Investitions- und Finanzrechnung, Logistik und Supply Chain Management.
Quelle: HRW.

Hochschule Offenburg

  • Studiengang: Dialogmarketing und E-Commerce
  • Dauer: 3 Semester
  • Abschluss: Master

Schwerpunkte Dialogmarketing und E-Commerce in Offenburg:

Die Pflichtmodule umfassen insbesondere marketing- und informationstechnische Themen und Fragestellungen. Im Bereich E-Commerce können die Inhalte mit einem Wahlmodul nochmals individuell vertieft werden.

Der Fokus des Masterstudiengangs DEC liegt in Lehre und Forschung auf innovativen Technologien und Anwendungen im Bereich „Dialogmarketing und E-Commerce“. Sie eignen sich Kompetenzen an, die die spezifischen interdisziplinären Anforderungen von Unternehmen aller Branchen an Spezialisten in diesem Themenfeld erfüllen.

Quelle: HS Offenburg. Hinweis: Für dieses Studium werden Studiengebühren erhoben.