Eigene Produkte verkaufen

Roboter
Eigene Produkte im Onlineshop verkaufen

Eigene Produkte herstellen – eigene Produkte verkaufen. Das DIY-Prinzip funktioniert, aber nur mit dem richtigen Marketing. Grundregel:

Das Herzstück eines Onlineshops ist nicht der Shop, sondern der Blog.

Die Marketing-Basics für Hersteller und Händler:

  • Bloggen. Der Blog ist wichtiger als der Shop! Der Blog zieht die Besucher an, die im Shop einkaufen.
  • Produktbewertungen sammeln. Bitte andere darum, dein Produkt zu bewerten, zum Betreiber von Blogs, die thematisch zu deinem Produkt passen. Arbeite eine Liste von 10-20 potentiellen Partnern ab.
  • Persönliche Infos liefern. Wer bist du und warum hast du das Produkt entwickelt? Gestalte eine „Über-mich-Seite“.
  • Kostenproben anbieten. Stellen eine Kostprobe deines Produkts zur Verfügung. Beispiele: Leseprobe eines Buchs, Miniportion eines Lebensmitels.
  • Bildmaterial einsetzen. Verwende originelles Bildmaterial, um dich und deine Produkte in Szene zu setzen
  • Social Media nutzen. Versorge deine Freunde, Fans & Follower auf Twitter, Pinterest, Facebook und Instagram mit Produktinformationen.
  • Produktvideos drehen. Drehe ein Video und veröffentliche auf YouTube und Vimeo.
  • Gutscheine ausgeben. Locke die Kundschaft mit Gutscheinaktionen. Vorsicht bei Büchern, es gilt die Buchpreisbindung.
  • Das Gesetz der Serie nutzen. Biete deiner Produkte in einer Produktserie oder einem Set an. Beispiel: Buchtrilogie, Keramikset,  Modelle A und B.
  • Öffentlichkeitarbeit betreiben. Informiere dein Stadtmagazin über dein Projekt.

 

Kommentar verfassen