Raspberry Pi

buchbanner-adler_11-einmal

Onlineshops mit WordPress – das große Praxisbuch

RaspberryDer Raspberry ist nicht wegzudenken von der Makerszene. Die erste Generation der Raspberry besteht aus den Modellen A, B und B+. Die Modelle A und B verfügen dieselbe CPU und GPU:

  • CPU: ARM1176JZFS v6 32Bit Single Core mit mathematischem Koprozessor (VPU) und DSP, 700 MHz
  • GPU: Videocore IV, Dual Core, 128 KB L2-Cache, 250 MHz

Ebenfalls gleich sind für A und B der Slot für die SD-Karte, diverse Anschlüsse, sowie Abmessungen und Gewicht. Der verbesserte Raspberry B+ arbeitet dagegen mit einer Micro-SD-Karte. Für A und B gilt:

  • SD Memory Card Slot (SDHC), kompatibel zu Class 4 und Class 6 Karten
  • 400 MHz Taktung
  • HMDI 1.3a
  • Composite Video
  • 3,5mm Stereo-Audio Headphone
  • 26 Pin Port mit 5V, 3,3V, GND und 17 3,3V GPIO Pins (SPI, I2C, UART) mit 2 – 16 mA
  • Versorgungsspannung: 5V via MicroUSB-Anschluss/oder über GPIO/USB Slot
  • Abmessung: 85,60mm x 53,98mm x 17mm
  • Gewicht: ca. 45g

Raspi A vs Raspi B

Das sind die Innereien vom Raspi A:

  • 256 MB RAM
  • 1 x USB 2.0
  • 2 Status LEDs (Power, SD-Card Zugriff)

Und das hier hat nur Raspi B:

  • 512 MB RAM
  • 2 x USB 2.0
  • 1 x RJ45 10/100 MBit/s Ethernet, intern über den USB-Controller angebunden
  • 5 Status LEDs (Power, SD-Card Zugriff, LAN 10/100 MBit, LAN Full-Duplex, LAN Link / Zugriff)

Raspberry Pi Compute Module

Für ganz spezielle Einsätze ist das seit 2014 erhältliche Raspberry Pi Compute Module geeignet, und zwar als Bauteil für Maschinen und Roboter.

Raspberry Pi 2

Die zweite Generation eignet sich schon als Desktop-PC-Ersatz! Zum Surfen, Mailen oder für Youtube Videos genügt der Minirechner – mit gelegentlichen Unterbrechungen muss man bei Youtube allerdings rechnen.

Raspberry Pi 3

Das Modell 3 ist nochmal etwas flotter. Außerdem sind WLAN und Bluetooth schon integriert. Tipp: Der jüngste Spross der Raspberry-Familie macht auch bei Audio-Anwendungen nicht schlapp.