Audio für den Raspberry

Raspberry PiDer Raspberry ist für viele Zwecke einsetzbar, aber nicht unbedingt für den Audiobereich. Wer mehr will, als den quäkenden Sound aus dem PC-Speaker, der muss nachrüsten! Zur Verfügung stehen die Wolfson Audio Card und diverse Boards der Herstellers Hifiberry .

Wolfson Audio Card

Die Featureliste der Wolfson Audio Card:

  • HD Audio bis zu einer Auflösung von 24-bit und 192kHz
  • 3.5mm 4-Pol-Stecker für  Headset, Gaming und VoIP
  • Zwei DMIC Onboard-Mikrophone für stereo recording
  • 3.5 mm Klinke Stereo Line Output für Verstärker oder Aktivboxen
  • 3.5 mm Klinke Stereo Line Input für Recording oder Überspielen
  • S/PDIF input und output
  • On-board Verstärker für für externe Lautsprecher, dafür steht noch ein Zusätzlicher Power-Input zur Verfügung
  • High SNR (Signal to Noise Ratio) for high quality playback and record
  • Das Ganze exklusiv für den Raspberry Pi

Das Hifiberry-Projekt

Eine Alternative bieten die Hifiberry-Karten. Bei diesem System ist nicht einmal ein Kabel nötig, die Karten werden einfach auf den Raspi aufgesteckt. Persönlich sehr interessant finde ich den Hifiberry Amp. Der braucht zwar einen externe Stromversorgung mit 12-18V, bringt dann aber eine ordentliche Leistung!

  • Outout bis 25  Watt
  • Geeignet für 4 Ohm – Lautsprecher
  • Steuerung über den Raspberry Pi
  • 44.1kHz und 48kHz Samplerate
  • Umwandlung digital-analog
  • Integrierter Voltregler für den Raspi
  • Die externe 12-18V-Versorgung (nicht inbegriffen) ersetzt die übliche 5V-Versorgung des Raspi

Also dann, liebe Audioproducer und DJs, viel Spaß mit dem Raspberry!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.