WordPress: Datenbank verbinden

WordPress mit der Datenbank verbinden
WordPress mit der Datenbank verbinden. Tutorial von Bernd Schmitt.

Es geht um die Bankverbindung: Bei der Installation von WordPress muss die mySQL-Datenbank angeschlossen werden.

WordPress und Datenbank verknüpfen

  • Methode 1: Passe die Datei config.php manuell an. Das ist die Streber-Methode. Anleitung hier config.php
  • Methode 2: Du bist zu faul, um die Verbindungsdaten manuell in die Datei config.php einzutragen. Das ist die Faulenzer-Methode, und die erkläre ich dir jetzt!

Die WordPress-Dateien hast du auf deinen Server übertragen. Okay. Nach dem Aufruf deiner URL quengelt WordPress dann ein wenig und zeigt ein Fenster mit dem Text Hier sollten die Zugangsdaten deiner Datenbank eingetragen werden…

Datenbank-Zzgangsdaten eingeben
Zugangsdaten eingeben

Vier Zugangsdaten musst du hier eintragen, um WordPress mit der Datenbank zu verbinden:

  1. Datenbank Name
  2. Benutzername
  3. Passwort
  4. Datenbank-Host

Zugangsdaten beim Provider nachschlagen

Kaufmann und Kauffrau im E-Commerce
Ich mal ein bisschen Reklame in eigener Sache: Kaufmann und Kauffrau im E-Commerce. Von Bernd Schmitt.

Die Zugangsdaten sind im Kundencenter deines Providers hinterlegt, also bei Strato, 1&1, Alfahosting, All-inkl … oder wo du halt deinen Webspace gemietet hast.

Du hast die Zugangsdaten nicht parat? Dann logge dich bei deinem Provider ein und suche die Datenbankverwaltung. So könnte sie bei deinem Provider ungefähr aussehen:

Datenbank Zugangsdaten vergessen
Die Datenbank-Verwaltung zeigt drei von vier Zugangsdaten

Jetzt liest du die Zugangsdaten beim Provider aus:

  1. Datenbank – hier steht der Datenbank-Name. Tipp: Bei vielen Providern fängt er mit db an
  2. Benutzer – hier steht der DatenbankBenutzername. Der ist nicht zu verwechseln mit anderen Benutzernamen!
  3. Passwort – das Passwort wird in der Regel nicht angezeigt, deswegen findest du keinen Punkt 3 im Screenshot
  4. Host – hier steht entweder localhost oder ein spezieller host.

Die Werte von 1, 2 und 4 kopierst du aus dem Kundencenter in das Zugangsdatenfenster von WordPress. Jetzt fehlt noch das Datenbank-Passwort. Hast du es vergessen? Das ist menschlich. 😉

Datenbank-Passwort vergessen

Du hast dein Datenbank-Passwort vergessen ? Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Neue Datenbank anlegen – und das Passwort gleich rauskopieren und in WordPress einfügen
  • Passwort für eine bestehende Datenbank ändern – und das neue Passwort gleich rauskopieren und in WordPress einfügen

Datenbank anschließen

Datenbank angeschlossen
WordPress und die Datenbank sind verbunden

Hast du alle vier Zugangsdaten richtig eingegeben? Dann zeigt WordPress diesen Text:

Alles klar! Diesen Teil der Installation hast du geschafft. WordPress kann jetzt mit deiner Datenbank kommunizieren.

Falls nicht:

  • Überprüfe, ob du Datenbankname und Datenbanknutzername vertauscht hast
  • Ändere noch einmal das Datenbank-Passwort beim Provider und gib es nochmal neu in WordPress ein
  • Gib bei Datenbank-Host auf gut Glück localhost ein.
  • Probiere die Streber-Methode: config.php anpassen

Nützt das alles nichts, dann trinke einen Schnaps und probiere es in aller Ruhe noch einmal. Und noch einmal. Und nochmal, usw. … passen die Zugangsdaten nach zehn Versuchen immer noch nicht? Dann:

  • Hör auf, so viel Schnäpse zu trinken. Du willst ja Admin werden, nicht Alkoholiker.
  • Wende dich an deinen Provider oder schreibe hier einen Kommentar. Vielleicht schaffen wir es zusammen.