WordPress-Theme löschen

WordPress Theme löschen
Überflüssige Plug-ins und Themes solltest du in WordPress löschen. Sie sind Ballast, nerven beim Updaten und bieten Angriffspunkte für Hacker. Weg damit!

Alle Themes wollen Updates

Themes updaten

Ob du zu viele Themes hast? Im Beispiel oben sind es definitiv zu viele Themes, und sie wollen alle ein Update. Das nervt natürlich, aber du kommst nicht daran vorbei, wenn dir ein stabiles WordPress lieb und teuer ist. Aus Sicherheitsgründen ist das Update auch bei nicht aktiven Themes notwendig.

Nicht alle Themes löschen

Weg mit überflüssigen Themes! Übertreibe es aber nicht, denn ein Standardtheme ist ein Helfer in der Not. In einigen Fällen greift WordPress auf dieses Theme zurück, zum Beispiel nach einem Fehler beim Theme-Wechsel. Du musst aber nicht alle Standardthemes installiert haben, das aktuelle genügt.

Persönlich habe ich auch noch 1-2 Themes als Versuchskaninchen installiert. Wenn ich irgendwo eine Änderung vornehme, zum Beispiel im Loop, dann probiere ich das erstmal mit einem Theme, das ich nicht mehr im Einsatz benötige.

Überflüssige Themes löschen

Theme löschenSo löschst du ein Theme:

  • Gehe auf Design > Themes
  • Fahre mit der Maus über das Theme, bis in der Mitte Theme-Details erscheint
  • Klicke rechts unten auf Löschen

Das Theme ist gelöscht

Diese Themes niemals löschen:

  • Das aktuelle Standard-Theme
  • Das Parent-Theme, falls du eine Child-Theme verwendest

PS: Natürlich wäre es auch schlecht, das aktive Theme zu löschen. Hier hat WordPress aber eine Deppensicherung eingebaut. Der Löschbutton des aktiven Themes fehlt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.