Änderung der Kleinunternehmerregelung 2017 – Update!

Die Kleinunternehmer-Regelung (alt)

Die Grenze für die Kleinunternehmer-Regelung wird 2017 voraussichtlich NICHT von 17.500 auf 20.000 € angehoben

Ein Kleinunternehmer ist von der Umsatzsteuer befreit, er muss sie nicht vom Kunden erheben und keine monatliche bzw. vierteljährliche Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt abgeben. Mit anderen Worten:

  • Der Kleinunternehmer hat den Mühlstein der Bürokratie vom Hals
  • Der Kleinunternehmer spart Zeit und Nerven
  • Der Kleinunternehmer kann Waren und Dienstleistungen für den Endverbraucher (Privatkunden) günstiger anbieten

Update: Anhebung der Grenze wieder gekippt! Es bleibt bei der Obergrenze von 17.500 €!

Onlineshops mit WordPress

Zu früh gefreut haben sich viele Startups und Kleinunternehmer! Der Gesetzgeber plante ursprünglich, die Grenze von derzeit jährlich 17.500 € Umsatz auf 20.000 € anzuheben, hat das Vorhaben aber wieder gekippt! Der große Bürokratieabbau findet nicht statt. Im aktuellen Entwurf für das Bürokratieentlastungsgesetz ist die Anhebung der Grenze nicht mehr vorgesehen!
Weiterlesen