Ubuntu Druckaufträge löschen

Bei Ubuntu Druckaufträge löschen, ist das nicht ganz einfach? Leider nicht. Nicht für jedes Ubuntu und jeden Drucker steht nämlich eine grafische Oberfläche zur Verfügung. Ein kleines Tutorial zur Löschung von Druckaufträgen:

Gehe ins Terminal

Je nach Distribution ist der Weg ins Terminal unterschiedlich. Hier ein paar Wege:

  • Unter Gnome im Menü Anwendungen > Zubehör
  • Unter KDE im K-Menü unter > System > Konsole Terminalprogramm
  • Unter Unitiy:  In die Suchfunktion Terminal eingeben!
  • Unter Xfce: Applications > Terminal
  • Unter LXDE: Zubehör > LXTerminal
Onlineshops mit WordPress

Die Neuerscheinung zum Herbst 2016: Onlineshops mit WordPress – das große Praxishandbuch

Druckaufträge im Terminal anzeigen lassen

lpq -a

Jetzt werden alle Druckaufträge mit einer Nummer angezeigt. Im Beispiel sind es die Nummern 264 und 265.

Druckaufträge löschen

lprm 264
lprm 265

Die Zahlen 264 und 265 müssen natürlich mit den eigenen Druckaufträgen ersetzt werden.

Kontrolle der Druckaufträge

lpq -a

Wenn hier nichts mehr steht, sind die Druckaufträge tatsächlich gelöscht.

Ubuntu mit CUPS nutzen

Die Installation von Druckertreibern ist unter Ubuntu nicht zwingend notwendig. Das bekannteste Treiberpaket ist CUPS, das Common Unix Printing System. Es ist in der Regel schon in Ubuntu intergriert. Um CUPS aufzurufen, gibst du in die Adresszeile des Browsers ein:

http://localhost:631/

Direkt zu den erkannten Druckern führt diese Eingabe

http://localhost:631/printers/

Falls da nichts zu sehen ist, ist vielleicht der Druckerdienst, in Ubuntu „Dämon“ genannt, nicht gestartet. Dann Folgendes ins Terminal eingeben – und nicht in die Browserzeile 😉 :

sudo /etc/init.d/cupsys start

Wenn du Glück hast, lassen sich die Druckaufträge dank CUPS auch mit einer grafischen Oberfläche löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.