5 Tipps zum Shopdesign

Ein gutes Sortiment und günstigste Preise garantieren noch keinen erfolgreichen Onlineshop. Mit diesen fünf Basics hinterlässt du auch optisch einen guten Eindruck:

1. Emotionen verkaufen

Argumente werden erst dann dann zur Kenntnis genommen, wenn die Emotionen angesprochen werden. Die Menschen wollen lieben und hassen! Sei kreativ, emotional und bleibe bei der Liebe! Zeig Bilder von Menschen, die sich über deine Produkte freuen!

2. Corporate Identity

Mit einem schlechtem Logo, blassen Farben und langweiligen Schriften schreckst du die Kundschaft ab! Achte auf einen ansprechenden, unverwechselbaren und einheitlichen Look.

3. Die Zielgruppe im Blick

Onlineshops mit WordPress

Onlineshops mit WordPress

Eine Heimwerkershop braucht anderen Look als ein Juwelier. Überprüfe, ob das Design zu dir, deinen Kunden und deinem Sortiment passt!

4. Ordnung muss sein

Das Internet ist ein Dickicht! Mit übersichtlichen Menüs und einer klaren Struktur hebst du dich von der Konkurenz ab! Lass im Zweifel lieber ein paar Dinge weg, um das Wesentliche zur Geltung zu bringen: deine Lieblingsprodukte.

5. Die Produktbilder

Mit eigenen Produktbildern hebst du dich von der Konkurrenz ab. Lass für deine wichtigsten Produkte Bilder vom Fotografen anfertigen! Achte darauf, dass die Produktbeschreibung und Bild harmonieren.

Ähnliche Beiträge auf onlineshop-DIY:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.