Welches Plugin für einen Webshop?

WooCommerce
Das WordPress-Shop-Plugin WooCommerce

Mit WordPress lässt sich alles betreiben, auch ein vollwertiger Onlineshop. Voraussetzung dafür ist ein Shop-Plugin, aber welches ist am besten?

WooCommerce vs wpShopGermany

Die meisten WordPress-Shopbetreiber verwenden WooCommerce. WooCommerce ist in der Grundversion kostenlos, bezahlen musst du dann allerdings für die eine oder andere Extension (WooCommerce-Erweiterung). Für wpShopGermany benötigst du eine Lizenz – keine Sorge, die ist nicht allzu teuer.

WooCommerce in Deutschland betreiben

WooCommerce German Market

WooCommerce German Market
WooCommerce German Market, eine deutsche Erweiterung zu WooCommerce

Technisch lässt sich ein Shop mit WooCommerce leicht erstellen, anders sieht es in rechtlicher Hinsicht aus. Die deutschen Gesetze sind kompliziert! Das kostenpflichtige Plugin WooCommerce German Market hilft dir, einen rechtssicheren WooCommerce-Shop für Deutschland und Österreich zu betreiben. Du erhältst es auf der Herstellerseite.

WooCommerce Germanized

WooCommerce Germanized
WooCommerce Germanized, eine deutsche Erweiterung zu WooCommerce

Eine Alternative bietet WooCommerce Germanized. Es ist in zwei Varianten erhältlich:

  • Kostenlose Basisversion – direkt über den Adminbereich von WordPress installierbar
  • Kostenpflichtige Premiumversion

wpShopGermany

wpShopGermany - kostenlose Version
wpShopGermany, eine Alternative zu WooCommerce

Eine Alternative zu WooCommerce bietet wpShopGermany. Dieses WordPress-Plugin wurde von Grund auf für die deutsche Rechtslage konzipiert. Der Hersteller bietet verschiedene preislich abgestufte Versionen an.

Die Lizenzgebühren (Stand Oktober 2017):

  • wpShopGermany Light: 25,00 EUR
  • wpShopGermany Pro: 45,00 EUR
  • wpShopGermany Enterprise 149,00 EUR

Faustregel: Sämtliche WordPress-Shopsysteme liegen erheblich unter den Gebühren, die du für Mietshops abdrücken musst. Bei wpShopGermany kommt dazu, dass es sich um einmalige Gebühren handelt! Die Lizenzen für die kostenpflichtige Premium-Extensions von WooCommerce gelten in der Regel ein Jahr. Mietshops werden dagegen monatlich abgerechnet.

PS: Programmieren musst du als WordPress-Händler nicht können, denn die meisten Aufgaben erledigen Plugins. Es genügen diese Voraussetzungen.

Onlineshops mit WordPress
Onlineshops mit WordPress – das Buch ist da!

Update: Ich habe drei Onlinehändler befragt, die auf der Basis von WordPress plus wpShopGermany arbeiten. Hier findest du die Interviews: Bavarian Highlands, YogaYa, Stratoflights Teil 1, Stratoflights Teil 2.