Eigenes Ubuntu erstellen

Warum eine eigene Linux-Distribution aufsetzen? Die Motive sind da unterschiedlich, zum Beispiel:

  • Ruhm und Ehre mit einem respektablen Platz bei Distrowatch.
  • Spezialdistributionen für bestimmte Zwecke erstellen.
  • Distris für ARM-Prozessoren erstellen. Für den Raspberry heißt das bekannteste Custom-ROM Raspbian, für den Banana Pi wurde mit Bananian ein Lubuntu zurechtgebogen.

Aber wie anfangen? Gentoo bietet zwar die Möglickeit einer starken Individualisierung, aber es funktioniert nicht als Betriebssystem-Baukasten. Und über Google stößt man auf einige Tools, die nicht mehr weiterentwickelt werden:

  • Remastersys
  • Ubuntu Builder
  • Ubuntu Construction Kit

Linux Respin

Aber nicht verzweifeln, es gibt ja Respin. Das Projekt hat sich auf der alten Seite von Remastersys eingenistet und auf dem Forum finden Distro-Ersteller Rat und Hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.